Mittwoch, 19. Juli 2017

Die Selbsterfüllende Prophezeiung



Die Selbsterfüllende Prophezeiung. 

Der Begriff „self-fulfilling prophecy“ beschreibt das Phänomen, dass ein erwartetes Verhalten einer anderen Person (Prophezeiung) durch eigenes Verhalten erzwungen wird. Erwartet jemand ein bestimmtes Verhalten von seinem Gegenüber, erzwingt er durch sein eigenes Verhalten genau dieses, von ihm erwartete Verhalten. Spannend!

Erwartet ein Mann zum Beispiel, dass es doch wieder nichts wird mit der neuen Bekanntschaft, da er  ja „weis“, wie die Frauen sind, kann es geschehen, das er durch sein Verhalten exakt die Reaktion des Gegenübers auslöst. 

Eine Beziehung in meinem Umfeld ging zu Ende, weil er sie betrogen hatte. Im Gespräch war er selbst überrascht, dass er zur Untreue fähig war.

“Eine meiner größten Werte in einer Beziehung ist für mich die Treue. Das ist immer noch so, ich weiß gar nicht, warum ich das getan habe. Aber sie hat mir vom ersten Tag an misstraut. Immer nachgefragt wo ich war, wenn ich mal fünf Minuten zu spät angerufen habe, war sie gleich misstrauisch. Wenn wir weggingen, war immer eine stundenlange Diskussion am Abend, welcher Frau ich wie lange angeschaut habe, mit welcher Frau ich in ihren Augen geflirtet habe usw. Als wir eine neue Sekretärin bekamen, die sehr hübsch war, hatte ich Angst, ihr meine Arbeitskollegin vorzustellen. Ich wusste genau, sie würde mich  täglich fragen, wann, wo und was ich mit ihr gesprochen habe. Weißt du was, ich will mich ja nicht entschuldigen, aber sie hat mich in die Arme der anderen getrieben. Ich konnte ihr ja doch nicht beweisen, dass ich treu bin, da habe ich mir gedacht, was soll’s, wenn sie das eh von mir denkt…“

Und die Frau? Sie kann im Brustton der Überzeugung sagen: „Das habe ich doch gleich gewusst!“ Sie hat eine Bestätigung erhalten, ihre Prophezeiung  hat sich erfüllt. Was meinst du, mit welcher Erwartung beide in die nächste Beziehung gehen?

* Mit welcher Erwartungshaltung gehst du heute zur Arbeit, an deine Projekte, in Beziehung zu deiner Familie, Kinder, Partner, Freunde usw?

Mit welcher Erwartungshaltung gehst du diese Sache an, die im Moment wichtig ist, in deinem Leben?

* Bist du dir bewusst, dass dein Leben das Spiegelbild deiner Erwartungen ist?

*Bist du dir bewusst, dass du der/die (Mit) Schöpfer/in der Dinge bist, die dir "widerfahren"? Im Guten wie auch im "Unangenehm-Gutem"? 

Denn du kannst nicht - "nicht-schöpfen"!

Bei mir klappt das auch nicht immer. Doch wenn es mir bewusst ist, wenn ich mich daran erinnere, bevor ich zum Beispiel ein Seminar beginne und mich exakt auf das Potential der Teilnehmer und des Seminars ausrichte dann, ja dann folgt die Energie meiner Aufmerksamkeit. Ich blicke in den Spiegel, erkenne des Vollkommene Potential meines Gegenübers (der Gruppe) und im exakt gleichen Moment geschieht Resonanz. So einfach ist das. 
Wenn du meinem Blog folgen möchtest, trage oben rechts (Desktop Version) deine Mailadresse ein, Danke.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen