Dienstag, 3. April 2018

Keine Eso-Theorie-sondern lebendige und freudige Praxis!


Über die Themen der Persönlichen Entfaltung nur zu reden, schöne Sprüche dazu veröffentlichen, lange theoretische Texte darüber verfassen oder diese Dinge mit Freude, Hingabe, Konsequenz, Einsatz und Mut (zu sich selbst) in Gang zu bringen - das sind zwei völlig verschiedene Dinge! 

Montag, 26. März 2018

OK, ab und an ist das Leben anstrengend, ungerecht, gemein und macht keinen Spaß, aber...

Ab und an ist es zum Verzweifeln, wenn die Dinge nicht so laufen, wie man sich das vorstellt. Genau dann verhalten sich die Menschen im Umfeld auch noch so unmöglich. Niemand versteht dich und wenn sie dir zuhören, hast du das Gefühl du stresst diese mit deiner Geschichte. Und wer mag schon von einem Menschen, dem man sich anvertraut hat enttäuscht werden. 

Sonntag, 25. März 2018

Den Widerstand aufgeben!

Es ist "eigentlich" sehr einfach. Es ist so, das du, sobald du den Widerstand aufgibst, in der Lage und bereit bist, eine bewusste Wahl zu treffen!

Montag, 12. Februar 2018

Träge und Faul? Aufschieberitis?


Warum sind viele Menschen, trotz des Wissens: „Klar, muss ich was tun, damit was passiert!“ träge und faul? Wo kommen all die Ausreden her, die scheinbar aus dem Nichts auftauchen? Du hast es dir doch fest vorgenommen, es ist etwas, was du auch wirklich möchtest, doch irgendwie „schleichst“ du um die Sache herum. 

Montag, 5. Februar 2018

Worum es geht...


Liebe Petra, lieber Dieter, nach dem Abschluss der Persönlichkeitstrainerin-Ausbildung geht mir so einiges im Kopf rum. Viele verschiedene Gefühle sind präsent: Freude, Spaß, Melancholie, Spannung, Euphorie. Wahrscheinlich ist da noch einiges mehr, was sich eingeschlichen hat und in den nächsten Tagen entdeckt werden möchte. Was mir allerdings als erstes, zur Bedeutung des Titels der „Persönlichkeits- Trainerin“, einfällt ist „Verantwortung“! Komisch, das es gerade dieses Wort ist - wo ich in  meinem Leben derzeit gerade mit dem Übernehmen von Verantwortung so gefordert und teilweise auch manchmal überfordert bin. 



Sonntag, 4. Februar 2018

Es ist im Grunde sehr einfach...


„Das Leben ist wie zeichnen ohne Radiergummi.
Ich habe mich vermalt, bitte verzeih mir.“

Sobald du verzeihst, verzichtest du! Du verzichtest auf Rachegedanken und auf dein „Recht“ den anderen schuldig zu sprechen. Du selbst weißt von dir, dass auch du nicht fehlerfrei bist, wer ist das schon? Und gibt es nicht Situationen in deinem Leben, wo du dir wünschen würdest, dass dir verziehen wird? Irgendwo habe ich einmal gelesen, dass wir ein Stückchen mehr Seele dazu gewinnen, sobald wir vom Herzen her verzeihen. Wobei aus meiner Sicht die Seele immer vollständig ist und es eher um einen bewussten Prozess der inneren Befreiung geht.

Samstag, 3. Februar 2018

Du bist viel mehr...

Wenn Altes hochkommt, in den Momenten, wo du dich mit dir "beschäftigst".
Wenn du dich dir selbst zuwendest, dich wahrnimmst, kann es sein, dass es dir im ersten Moment nicht immer gut geht. Das ist normal, halte diese Momente aus, beobachte liebevoll die Emotionen die "hochkommen". Dinge in dir wie unangenehme Gefühle, Themen wie Krankheit und Tod, Familiendramen, Beziehungskrisen und und und. 

Beobachte, atme, fühle, lege die Hand auf dein Herz und lies langsam, aufmerksam und in Liebe zu dir den folgenden Text: